إشعار بخصوص أرشفة الصور وإشعارات البريد الإلكتروني

تعد أرشفة صورك للسماح بطلبات جديدة جزءًا من خدمتنا ، وبالتالي فهي جزء تعاقدي من إنشاء حساب عميل.

بالإضافة إلى ذلك ، يعد إرسال التذكيرات / الإشعارات عبر البريد الإلكتروني (على سبيل المثال ، معلومات حول توفير الصور أو حذفها) جزءًا من خدمتنا ، وبالتالي لا يلزم طلب موافقة منفصلة.

نظرًا لأن إرسال رسائل البريد الإلكتروني تتم مناقشته حاليًا في وسائل الإعلام ، فقد قررنا الحصول على موافقة إضافية لحسابات العملاء الجدد. يرجى إرسال بريد إلكتروني إلينا أو النقر فوق ارتباط إلغاء الاشتراك في إشعار بريد إلكتروني إذا كنت لا ترغب في تلقي أي رسائل أخرى منا.

يمكن العثور على سياسة الخصوصية الخاصة بنا s

Allgemeine Geschäftbedingungen

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen sind in deutscher Sprache verfasst und können vom Kunden geladen und gespeichert werden. Auf Wunsch können sie bei hochzeitsfotograf-allgaeu.de in digitaler oder schriftlicher Form angefordert werden. Stand: Juni 2016


1. Geltung


Die nachfolgenden allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB genannt) gelten für alle von Dustin Weiß alias DESIGNERWEISE, Rathausplatz 6, 87463 Dietmannsried durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen. Sie gelten als vereinbart mit Entgegennahme der Lieferung oder Leistung bzw. des Angebots von DESIGNERWEISE durch den Kunden, spätestens jedoch mit der Annahme des Bildmaterials zur Veröffentlichung. Wenn der Kunde den AGB widersprechen will, ist dieses schriftlich binnen drei Werktagen zu erklären. Abweichenden Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit widersprochen. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden erlangen keine Gültigkeit, es sei denn, dass DESIGNERWEISE sie schriftlich anerkennt. Die AGB gelten im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung auch ohne ausdrückliche Einbeziehung auch für alle zukünftigen Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen von DESIGNERWEISE, sofern nicht ausdrücklich abweichende Regelungen getroffen werden.


2. Angebot


Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Angaben in Werbetexten sind, soweit nicht anders vereinbart, nicht als zugesicherten Eigenschaften oder Garantien zu werten. Die Website galerie.hochzeitsfotograf-allgaeu.de sowie hochzeitsfotograf-allgaeu.de ist kein Angebot. Auf die Bestellung des Kunden erhält dieser zunächst eine Eingangsbestätigung. Ein Vertrag kommt erst mit der Absendung der Ware oder durch eine Auftragsbestätigung zustande.


3. Überlassenes Bildmaterial


Die AGB gelten für jegliches dem Kunden überlassenes Bildmaterial, gleich in welcher Schaffensstufe oder in welcher technischen Form sie vorliegen. Sie gelten insbesondere auch für elektronisches oder digital übermitteltes Bildmaterial. Der Kunde erkennt an, dass es sich bei dem von DESIGNERWEISE gelieferten Bildmaterial um urheberrechtlich geschützte Lichtbildwerke i.S.v. § 2 Abs.1 Ziff.5 Urheberrechtsgesetz handelt. Vom Kunden in Auftrag gegebene Gestaltungsvorschläge oder Konzeptionen sind eigenständige Leistungen, die zu vergüten sind. Das überlassene Bildmaterial bleibt Eigentum von DESIGNERWEISE, und zwar auch in dem Fall, dass Schadensersatz hierfür geleistet wird. Der Kunde hat das Bildmaterial sorgfältig und pfleglich zu behandeln und darf es an Dritte nur zu geschäftsinternen Zwecken der Sichtung, Auswahl und technischen Verarbeitung weitergeben. Reklamationen, die den Inhalt der gelieferten Sendung oder Inhalt, Qualität oder Zustand des Bildmaterials betreffen, sind innerhalb von zwei Wochen nach Empfang mitzuteilen. Anderenfalls gilt das Bildmaterial als ordnungsgemäß, vertragsgemäß und wie verzeichnet zugegangen.


4. Nutzungsrechte


Der Kunde erwirbt grundsätzlich alle Nutzungsrechte an den Bildern für den privaten Gebrauch. Dies gilt auch für Veröffentlichungen im Internet oder die Einstellung in digitale Datenbanken. Im Gegenzug erklärt der Kunde sich bereit DESIGNERWEISE seine Bilder für evtl. Werbemaßnahmen freizustellen, ist dies nicht erwünscht ist, muss der Kunde dies ausdrücklich verneinen. Mit der Übergabe der Bildmaterialien werden alle privaten Nutzungsrechte übertragen für die jeweilige Nutzung des Bildmaterials zu dem vom Kunden angegebenen Zweck und in der Publikation und in dem Medium oder Datenträger, welche/-s/-n der Kunde angegeben hat oder welche/-s/-r sich aus den Umständen der Auftragserteilung ergibt. Im Zweifelsfall ist maßgeblich der Nutzungszweck, für den das Bildmaterial zur Verfügung gestellt worden ist. Jede über Ziffer 2. hinausgehende Nutzung, Verwertung, Vervielfältigung, Verbreitung oder Veröffentlichung ist nicht honorarpflichtig und bedarf nicht der vorherigen ausdrücklichen Zustimmung von DESIGNERWEISE, es sei denn es wird für gewerbliche Zwecke verwendet. Veränderungen des Bildmaterials durch Foto-Composing, Montage oder durch elektronische Hilfsmittel zur Erstellung eines neuen urheberrechtlich geschützten Werkes bedürfen keiner Zustimmung von DESIGNERWEISE, solange es rein privaten Zwecken dient. Der Kunde ist nicht berechtigt, die ihm eingeräumten Nutzungsrechte ganz oder teilweise auf Dritte, auch nicht auf andere Konzern- oder Tochterunternehmen, zu übertragen, die es zu gewerblichen Zwecken nutzen wollen. Jegliche gewerbliche Nutzung, Wiedergabe oder Weitergabe des Bildmaterials ist nur gestattet unter der Voraussetzung der Anbringung des vom Fotografen vorgegebenen Urhebervermerks in zweifelsfreier Zuordnung zum jeweiligen Bild. Die Einräumung der privaten Nutzungsrechte steht unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Bezahlung sämtlicher Zahlungsansprüche von DESIGNERWEISE aus dem jeweiligen Vertragsverhältnis. Eigentumsrechte an den Bildmaterialien, die gewerbliche Nutzung zulassen, sind bei der Angebotsauswahl von designerweise.de nicht enthalten.


5. Ausschluss des Widerrufsrechts


Ein Recht zum Widerruf des Auftrages nach §  312g Abs. 1 BGB (Widerrufsrecht) ist ausgeschlossen, da die bestellten Fotoprodukte nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung maßgeblich ist oder diese eindeutig auf persönliche Bedürfnisse zugeschnitten sind (§ 312g Abs. 2 Nummer 1 BGB).


6. Haftung


DESIGNERWEISE übernimmt keine Haftung für die Verletzung von Rechten abgebildeter Personen oder Objekte, es sei denn, es wird ein entsprechend unterzeichnetes Release-Formular beigefügt. Der Erwerb von Nutzungsrechten über das fotografische Urheberrecht hinaus, z. B. für abgebildete Werke der bildenden oder angewandten Kunst sowie die Einholung von Veröffentlichungs-genehmigungen bei Sammlungen, Museen etc. obliegt dem Kunden. Der Kunde trägt die Verantwortung für die Betextung sowie die sich aus der konkreten Veröffentlichung ergebenden Sinnzusammenhänge. Ab dem Zeitpunkt der ordnungsgemäßen Lieferung des Bildmaterials ist der Kunde für dessen sachgemäße Verwendung verantwortlich.


7. Lieferbedingungen


Die Lieferzeit beträgt zwei Wochen ab Begleichung der Vorkasse, soweit nicht bei der Ware anders angegeben.


8. Eigentumsvorbehalt


Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Auftragnehmers.


9. Preise, Versandkosten und Zahlung


Rechnungen sind, wenn nichts anders vereinbart, innerhalb von zehn Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig. Im Falle von Zahlungsverzug werden Zinsen in Höhe von 8 % über dem jeweiligen Basiszinssatz berechnet. Beim Kauf durch einen privaten Verbraucher reduziert sich dies auf 5% über dem Basiszinssatz. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten.
Der Zahlungsanspruch ist bei Ablieferung der Aufnahme fällig.
Mit dem vereinbarten Preis wird die private Nutzung des Bildmaterials zu dem vereinbarten Zweck gemäß Ziff. IV. 2 abgegolten.
Die Höhe der Versandkosten ist im Onlineshop angegeben.
Eine Aufrechnung steht dem Käufer nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder vom Auftragnehmer anerkannt sind.


10. Zahlungsabwicklung


Um eine schnelle und unkomplizierte Bearbeitung von Bestellungen zu ermöglichen, wird die Abwicklung von Zahlungen durch die Fotografen Online Service GmbH übernommen.
Die bestellten Fotoshootings können bar oder per Überweisung bezahlt werden. Der Teilnehmer hat nach Vertragsabschluss eine Anzahlung in Höhe von der Hälfte der berechneten Leistung innerhalb 7 Werktagen bar oder per Überweisung zu bezahlen. Ausgenommen davon sind Gutscheine. Diese müssen sofort nach Vertragsabschluss in voller Höhe erstattet werden. Anzahlungsbeträge für Terminbuchungen können bei Vertragsrücktritt nicht zurück erstattet werden.
Die Übergabe der Bildmaterialien an den Kunden erfolgt nach Zahlungseingang bei DESIGNERWEISE. Es sind verschiedene Arten der Übergabe möglich. Die Wahl obliegt bei dem Kunden:
Selbstabholung: Der Kunde hat die Wahl die Bildmaterialien selber abzuholen. Somit entstehen keine weiteren Übergabekosten, die dem Kunden angerechnet werden müssen.
Versand: Der Kunde hat die Wahl die Bildmaterialien per Versand zu beantragen. In diesem Fall stellt ihm DESIGNERWEISE die anfallenden Versandkosten in Rechnung.
Dropbox: Der Kunde hat die Wahl die Bildmaterialien online über einen Link zu einem Dropbox-Account das Bildmaterial herunter zu laden. Die online gestellten Daten werden nach Abauf eines Monats gelöscht und der Link verliert seine Gültigkeit.
Bei Verlust oder Diebstahl von Gutscheinen übernimmt DESIGNERWEISE keine Haftung für eine möglicherweise unrechtmässige Einlösung eines Gutscheines.


11. Gutscheine


Der angebotene Preis für Gutscheine ist bindend. Alle angegebenen Preise für Fotoshootings jeglicher Art sind Endpreise.
Einlösung von Gutscheinen: Durch den Kauf eines Fotoshooting-Gutscheins bei DESIGNERWEISE erwerben Sie das Recht zur Inanspruchnahme einer bestimmten Leistung (eines Fotoshootings) bei DESIGNERWEISE. Die Gutscheine sind übertragbar und können von einer beliebigen (jedoch für das jeweilige Fotoshooting geeigneten) Person eingelöst werden. Der Teilnehmer hat Terminverschiebungen rechtzeitig mit DESIGNERWEISE abzustimmen und sich über Gebühren zu erkundigen, die im Falle von Terminverschiebungen oder kurzfristigen Absagen eventuell anfallen können. Entsprechende Regelungen sind Sache zwischen Teilnehmer (Gutscheininhaber) und DESIGNERWEISE. Werden solche Gebühren fällig, sind sie vom Teilnehmer direkt an den Veranstalter zu entrichten.


12. Rabatte


Rabatte sind nicht mit anderen Rabatt-Aktionen kombinierbar. Eine Anrechnung bei einem Fotoshooting-Umtausch, oder die Umwandlung in einen Wertgutschein ist möglich. Pro Bestellung ist nur ein Rabatt einlösbar. Rabatte haben eine begrenzte Gültigkeit und keinen Mindestbestellwert.


13. Rechte nach dem UrhG


Fotos genießen Schutz nach dem UrhG. Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart gilt: Der Käufer erhält beim Erwerb von Fotos lediglich ein Papierexemplar. Es ist ihm – unbeschadet der Schranken des UrhG – nicht gestattet, das Foto zu vervielfältigen, zu verbreiten, öffentlich zugänglich zu machen, zu bearbeiten oder in sonst einer Weise körperlich oder unkörperlich zu verwerten. Beim Erwerb einer Bilddatei ist ihm gestattet, diese für den eigenen privaten Gebrauch zu vervielfältigen. Weitere Nutzungen bedürfen des gesonderten Erwerbs von Nutzungsrechten.


14. Vertragsstrafe, Schadenersatz


Bei jeglicher unberechtigten (ohne Zustimmung von DESIGNERWEISE erfolgten) gewerblichen Nutzung, Verwendung, Wiedergabe oder Weitergabe des Bildmaterials ist für jeden Einzelfall eine Vertragsstrafe in Höhe des fünffachen Nutzungspreises zu zahlen, vorbehaltlich weitergehender Schadensersatzansprüche.
Bei unterlassenem, unvollständigem, falsch platziertem oder nicht zuordnungsfähigem Urhebervermerk ist ein Aufschlag in Höhe von 100% auf den vereinbarten Nutzungspreis zu zahlen. § 9 Verfügbarkeit: Informationen zur generellen Verfügbarkeit (z. B. Ort/Region, Saison, Wochenende, Tag, Tageszeiten) stimmt DESIGNERWEISE mit Ihnen persönlich ab. Die Buchung ist mindestens 14 Tage vor dem geplanten Termin vorzunehmen. Für Ferien- oder Wochenendzeiten ist eine noch längere Vorlaufzeit empfehlenswert. Die verbindliche Buchung der Teilnahme gilt erst mit der Reservierungserklärung bzw. Bestätigung durch DESIGNERWEISE. Wir empfehlen, keine Reise- und Unterkunftsbuchungen vorzunehmen, solange Sie keine verbindliche Buchungs-/Terminbestätigung durch uns erhalten haben. Sollten Sie ein gebuchtes / terminiertes Erlebnis nicht antreten, verfällt der Leistungsanspruch.
Outdoor Fotoshootings finden unter freiem Himmel statt und unterliegen Witterungseinflüssen. Es kann nötig sein, die Witterungsverhältnisse kurz vor oder am Tag der Teilnahme abzufragen. Diese Informationen sind von Ihnen aus bei DESIGNERWEISE einzuholen. Sollte das Fotoshooting aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht durchführbar sein, können Sie den Termin zur Teilnahme am Shooting bei uns umbuchen. DESIGNERWEISE kommt in solchen Fällen jedoch nicht für Aufwendungen oder Schäden auf, die Ihnen im Zusammenhang mit der versuchten oder erneuten Inanspruchnahme der Leistung entstanden sind (z. B. Reisekosten, Unterkunft, Begleitungen, Urlaub, etc.). § 2 Leistungsbeschreibung: DESIGNERWEISE betreibt diese Internetseite zur Information von Leistungen und zum Verkauf von Gutscheinen. Die Leistungen sind, ggf. mit Zusatzleistungen (Gutschein-Verpackungen), beschrieben und mit einem Preis gekennzeichnet. Sie können diese Produkte in Form von Gutscheinen oder als Leistung (bzw. Gutscheine in Gutschein-Verpackungen) erwerben. Der Preis für ein Fotoshooting (ggf. mit Gutschein-Verpackung) wird zusammen mit den Versandkosten als Gesamtpreis ausgewiesen. Der Vermittlungsvertrag bzw. Kaufvertrag (Gutschein-Verpackung) zwischen DESIGNERWEISE und dem Kunden (Käufer) kommt dadurch zustande, dass der Kunde/Käufer die AGB akzeptiert und die Bestellung telefonisch oder per E-Mail DESIGNERWEISE mitteilt. Das Angebot von DESIGNERWEISE wird damit angenommen. Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die Vertragssprache ist Deutsch.


15. Mängelrüge und Gewährleistung


Bei allen Waren aus unserem Shop bestehen gesetzliche Gewährleistungsrechte. Bei berechtigten Beanstandungen erfolgt - gegenüber Nichtverbrauchern nach der Wahl des Auftragnehmers - Nachbesserung oder Neulieferung. Schlägt die Nachbesserung oder Neulieferung nach angemessener Frist zweimal fehl, kann der Käufer vom Vertrag zurück treten oder Minderung verlangen.


16. Allgemeine Haftungsbegrenzung


Schadensersatzansprüche aus der Verletzung vertraglicher Nebenpflichten sind ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten oder die Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht oder des Körpers oder der Gesundheit eines Menschen vorliegt. Gleiches gilt, soweit der Ersatz von mittelbaren oder Mangelfolgeschäden verlangt wird. Jede Haftung ist in diesen Fällen auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren und für solche Fälle typischen Schaden begrenzt. Die Haftung nach dem ProdHG bleibt unberührt.


17. Erfüllungsort, Gerichtsstand, Rechtswahl


Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit es sich beim Vertragspartner um einen Kaufmann oder eine juristische Person öffentlichen Rechts handelt, Kempten. Das Vertragsverhältnis unterliegt deutschem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
Nebenabreden zum Vertrag oder zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.


18. Salvatorische Klausel


Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die Parteien verpflichten sich, die ungültige Bestimmung durch eine sinnentsprechende wirksame Bestimmung zu ersetzen, die der angestrebten Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommt.